Praxiserfahrungen mit dem neuen GoBD 2015 - Neueste Entwicklungen - sichere Erfüllung der verschärften neuen AnforderungenDieses Seminar wird angeboten & veranstaltet von: Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V.

Achtung:      Neuer Tagungsraum in Münster:
streichen:    ASW-Geschäftsstelle
Neu:               Factory-Hotel, An der Germania Brauerei 5, 48159 Münster

Das BMF verschärft die allgemeinen Buchführungsregeln ab 2015 durch die "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff" – kurz: GoBD.

Das Seminar verschafft einen Überblick über die Neuerungen, die mit dem BMF-Schreiben vom 14.11.2014 zu den GoBD eingeführt worden sind. Darüber hinaus werden die ersten Praxiserfahrungen mit der Anwendung, bzw. mit den Problemen bei der Umsetzung der GoBD vorgestellt.
Ziel des Seminars ist es, Sie zu sensibilisieren, welche Änderungen, Anforderungen, Risiken sich gegenüber der bisherigen Rechtslage ergeben, damit Sie frühzeitig Handlungsbedarf bei Ihren Mandanten erkennen, um künftigen Betriebsprüfungen gelassen entgegenzusehen.
Die GoBD sind für Veranlagungszeiträume anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen und betreffen grundsätzlich alle Steuerpflichtigen mit Gewinneinkünften i. S. d. § 5 EStG, § 4 Abs. 1 EStG sowie Einnahmen-Überschuss-Rechner, soweit diese ihre unternehmerischen Prozesse IT-gestützt abbilden und ihren Buchführungs- und Aufbewahrungspflichten in elektronischer Form nachkommen.
Durch die zwischenzeitlich existierende Vielfalt an Hard- und Softwarelösungen zur Abbildung unternehmerischer Aktivitäten und der sich ständig weiter entwickelnden technischen Rahmenbedingungen bestehen viele Unsicherheiten bei Unternehmen und Steuerberatern, denn die steuerrechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten originär digitaler Datenbestände rücken jetzt in den Fokus der Überprüfung durch die Finanzverwaltung, Stichwort „digitale“ Betriebsprüfung“. Die Finanzverwaltung bildet eigens für diese Zwecke „Fachprüfer für den Datenzugriff“ aus.
Neue Verwaltungsanweisungen sehen daher vor, bei sämtlichen Betriebsprüfungen folgende Prüfungshandlungen durchzuführen:
•    Analyse der Betriebsabläufe
•    Grundzüge einer Systemprüfung
•    Vorlage digitaler Grundaufzeichnungen

Anhand vielfältiger Praxisbeispiele werden Kenntnisse vertieft, zudem werden auch Lösungsansätze zur Vermeidung der typischen Fehlerquellen in der Praxis vermittelt. Schwerpunkte des Seminars werden insbesondere die ordnungsgemäße Kassenführung und die Aufbewahrung relevanter Geschäftsunterlagen sein. Mit diesen Kenntnissen sollten die Anforderungen an die Buchführungsaufgaben, sowie die Anforderungen an die Kassenführung des Mandanten umfassend erfüllt werden können.



 
Termine:
Zur Zeit leider keine aktuellen Termine für dieses Seminar!
Sollten Sie Interesse an diesem Seminar haben und aktuelle Termine für dieses Seminar wünschen, können Sie unser Anfrage-Formular nutzen, um uns Ihr Interesse an diesem Seminar mitzuteilen.


 
Gliederung
Grundsätze des BMF-Schreibens vom 14.11.2014
     •    Allgemeine Definitionen (Aufzeichnungen, Bücher, Geschäftsvorfälle, GoB)
     •    Verantwortlichkeit (auch bei Auslagerung auf Dritte)
     •    Allgemeine Grundsätze (Nachvollziehbarkeit, Nachprüfbarkeit, Vollständig-keit, Unveränderbarkeit etc.
     •    Belegwesen (Belegfunktion, Belegsicherung etc.)
     •    Aufzeichnung der Geschäftsvorfälle (Grundbuch, Journal, Hauptbuch, zeitliche Reihenfolge etc.)
     •    Internes Kontrollsystem (IKS)
     •    Datensicherheit
          (Zugangskontrollen, Vorliegen eines Datensicherungskonzeptes etc.)
     •    Unveränderbarkeit, Protokollierung von Änderungen
     •    Aufbewahrung
          (maschinelle Auswertbarkeit, Scan, Produktiv-/ Archivsystem etc.)
     •    Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit (Verfahrensdokumentation)
     •    Datenzugriff (Z1 – Z3, Mitwirkungspflichten)
     •    Zertifizierung und Software-Testate

Aktuelle weitere Verwaltungsanweisungen

     •    Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht der digitalen Grundaufzeichnungen - § 238 HGB, §§ 140, 145-147 AO,
          OFD NRW   vom 28.07.2015
     •    Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften, BMF-Schreiben vom 26.11.2010, sog. „Kassenrichtlinie“

Rechtsprechung
     •    Datenzugriff, BFH-Urteile vom 16.12.2014, veröffentlicht im Mai 2015
     •    Zeitreihenvergleich, Ordnungsmäßigkeit der Buchführung, BFH-Urteil vom 25.03.2015


Dieses Seminar wird angeboten & veranstaltet von: Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V.




Folgendes Seminar empfehlen

Praxiserfahrungen mit dem neuen GoBD 2015 - Neueste Entwicklungen - sichere Erfüllung der verschärften neuen Anforderungen

Ihr Name

Ihre E-Mail Adresse

Name des Empfängers

E-Mail Adresse des Empfängers

Ihre Nachricht

Ihrer Nachricht wird ein Link auf das Seminar beigefügt.



ASW - Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V.© 2011
Startseite
Kontakt
Impressum
Hinweise zum Datenschutz
AGB