Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Für Verträge zwischen uns und dem Kunden, die über unsere Internetseite geschlossen werden, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich zu.

  2. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

  3. Sie können die von uns angebotenen Leistungen über dieses Internetportal verbindlich buchen. Hierzu können Sie unsere angebotenen Leistungen in den Warenkorb übernehmen und Ihre Bestellung sodann durch das Drücken des Buttons "Bestellung abschließen" abschließen. Bei Buchung eines Seminares erhalten Sie von uns per E-Mail eine Eingangsbestätigung über Ihren Buchungswunsch. Zur Vertragsbestätigung erhalten Sie von uns eine gesonderte Vertragsannahmeerklärung per Post, Fax oder E-Mail.

  4. Nach Zahlung des Seminarpreises erhalten einen Teilnehmerausweis. Die Zahlung des Seminarpreises erfolgt durch Überweisung auf das von uns angegebene Konto oder durch Erteilung eines SEPA-Lastschriftsmandats. Der Seminarpreis wird dann 5 Tage nach dem Seminar bzw. Seminarbeginn eingezogen. Bei Ratenzahlungen gelten besondere Fälligkeiten.

  5. Unsere angebotenen Seminar-Skripte können Sie nach Abschluss Ihrer Bestellung und Annahme durch uns direkt downloaden. Nach einem erfolgten Download besteht auch für Verbraucher kein gesetzliches Widerrufsrecht. Der Lastschrifteinzug erfolgt 5 Tage nach der Bestellung.

  6. Sollten Sie Verbraucher sein, so gilt für Sie das gesetzliche Widerrufsrecht. Bitte beachten Sie unsere Widerrufsbelehrung .

  7. Neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht für Verbraucher, können Sie den Vertrag über die Buchung eines Seminares oder von Seminarrreihen- egal ob als Verbraucher oderUnternehmer - bis zu zwei Wochen vor dem anberaumten Seminartermin schriftlich, per E-Mail oder Fax stornieren. Die Teilnehmergebühr fällt dann nicht an, eine gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen erstattet. Bei der Buchung von Seminarreihen, wie Arbeitsgemeinschaften Aufbauseminaren und Samstagsseminaren, ist eine Stornierung nur bis zu zwei Wochen vor Beginn des ersten Seminarteils kostenfrei möglich.

  8. Soweit das Seminar aus einem Grunde, den wir nicht zu verschulden haben (z.B. Krankheit des Dozenten, höhere Gewalt), nicht stattfindet, werden wir Ihnen ein Ausweichseminar anbieten. Für den Fall, dass Sie an diesem Ausweichseminar nicht teilnehmen möchten, werden wir gezahlte Teilnahmegebühren erstatten.

  9. Auf Schadensersatz haften wir nur, soweit wir uns vorsätzlich oder grob Fahrlässigkeit verhalten. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.


Belehrung zum Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Verbraucher
Soweit Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, können Sie Ihre Vertragserklärung zum Abschluss der Online-Bestellung innerhalb einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht, bevor der Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V. seine Informationspflichten nach § 312c Abs. 2 BGB, § 1 Abs. 1, 2, 4 BGB-InfoV und § 312e Abs. 1 S. 1 BGB, § 3 BGB-InfoV erfüllt hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V. Telefax: 0251 / 53586-70 oder per E-Mail an info@asw-stbv.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Benutzer mit der Absendung der Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechts:
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, soweit es sich um von uns angebotene Dienstleistungen handelt, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder Sie diese selbst veranlasst haben (z.B. durch den Download von Skripten, Unterlagen oder Software sowie durch die unmittelbare Teilnahme an einer Online-Veranstaltung).
ASW - Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.V.© 2011-2016
Startseite
Kontakt
Impressum
Hinweise zum Datenschutz
AGB